Podcast Recruiting – hörbar neue Wege für Human Resources

Podcast Recruiting ist unser Love and War. Auch wenn wir immer dringend dazu geraten haben Love und nicht War for talents zu machen, müssen wir leider feststellen, dass da draußen Krieg herrscht. Der Fachkräftemangel, der sich vor allem in den MINT- und Pflegeberufen zeigt, zwingt uns an die Waffen. Der Einberufungsbefehl ist gestern ins Haus geflattert. In unbürokratischer Du-Form wurden wir darauf hingewiesen, dass wir nun auch unsere heilige Pflicht zu erfüllen hätten.
Wir bleiben natürlich Hippies im Geiste und wählen unsere Waffen weise.

Wer die heißgeliebten Talente an Bord holen möchte, der muss neue Wege im Recruiting gehen.

Wir bleiben Hippies im Geiste, wie alle Angestellten der Waffen-Industrie, die jetzt endlich stolz sagen können: „An dieser Haubitze hab ich selbst mitgebaut. Der Job hat mich genährt und die Aufgabe hat mich befriedigt."

Wenn dann ein Panzer auf einem verwackelten Bild-Live-Video explodiert und brennende Menschen aus dem Wrack kriechen, dann tut es gut seinen Beitrag geleistet zu haben… Ok kurz abgeschweift.
Merke: Wie daneben Kriegsmetaphern sind, wenn es einfach nur um Personalgewinnung geht merkt man immer erst wenn ein Krieg so gute 1.000 Kilometer an einen rankommt.

Dennoch: Wir sind im war for talents und bleiben Hippies im Geiste. Hippies with guns sozusagen. Aber welche Waffe wählen wir?

Podcasts im Recruiting – hörbare Unterschiede für die Kandidat*innen

Unsere Allzweckwaffe ist der Podcast im Recruiting und Employer Branding. Podcast Recruiting ist genaugenommen eine Erfindung von uns. Also wer hats erfunden, liebe Schweizer? Genau, OHRBEIT hats erfunden. Auch wenn es wirklich auf der Hand liegt, augenscheinlich ist, es viele bereits gerochen hatten und es dir vielleicht nicht schmeckt: Den Hör-Sinn im Recruiting anzusprechen und Jobs hörbar zu machen, das war die Idee von uns und wir freuen uns umso mehr, dass Podcast Recruiting nun immer mehr im Trend ist. Wir haben sozusagen eine ganze Waffengattung mit aus der Taufe gehoben – gern geschehen.

Echte insights mit Podcast Recruiting

Unternehmen, die in die Schlacht um Fachkräfte ziehen, müssen innovativ sein, um die Expert*innen zu begeistern. Sie müssen aus der Deckung kommen, pardon, mit offenen Karten spielen. Audio-Inhalte in Recruiting und Employer Branding können schnell und unbürokratisch Einblicke in Team, Aufgabe und Anforderung einer Vakanz geben. Die persönliche Note wird durch Inhalt und Stimme eines zukünftigen Teammitglieds oder der Vorgesetzten transportiert. Mit Audio gehen Unternehmen in Vorleistung und liefern echte insights durch Podcast Recruiting. Hier zeigt sich auch ein großer Unterschied zum Thema Video im Recruiting. Videos sind aufwendiger und teurer. Oftmals weniger authentisch, da meist ein Skript zugrunde liegt. Und welche Fachkraft setzt sich schon gerne vor eine Kamera und kann dann locker genug sein?

Audio im Bereich Human Resources - viele Anwendungen und wenig Aufwand

Wir feiern, dass immer mehr Firmen Podcasts in ihren HR Marketing Mix einbauen.
Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig:

  • Expertentalks in Entwicklung und IT
  • News aus dem Bereich people & culture
  • success stories im Kundengeschäft
  • Serien über neue Produkte und Dienstleistungen

können mit Pod- und Jobcasts (die gibts aber nur mit uns, EU-Marke sei dank) beworben werden und direkt das Ohr der Zielgruppe erreichen. Podcasts sind eine unaufwendige Möglichkeit remote (wenn man die richtigen Prozesse, das passende Equipment und professionelles Engineering zur Hand hat) qualitativ hochwertigen Content zu schaffen.
Wir beschäftigen uns vor allem mit Podcasts im Recruiting und sorgen mit unserer Erfindung Jobcast® für einen hörbaren Eindruck von Vakanzen und erweitern so nicht nur schriftliche Stellenanzeigen, sondern erfinden sie auch manchmal neu.

Der Zugang ist mobil, die Zielgruppe hat die In Ears im Ohr und „klick“ wird ein Job und ein Team hörbar und erfahrbar.

Eine hervorragende Waffe im War for talents, oder?

Nun gut, die Kriegsmetaphorik war vielleicht 1998, als Steven Hankin von McKinsey, den Begriff „War for talents“ prägte noch cool, damals gab es ja auch noch kein Podcast Recruiting, aber da sind wir im Jahr 2022 weiter.

Im Jahr 1998 wurde übrigens auch das Kyoto-Protokoll unterzeichnet, sind wir da eigentlich wirklich weiter?

Friedvolle Grüße von OHRBEIT: Make Love, save the planet and produce Jobcasts ❤️🌈

Jobcast® Tipps aus unserem OHRBEIT Kanal

Jobs 🎧

Jeden Tag gerne in die Bank gehen

Jobs 🎧

Karriere in der Digital Unit

Jobs 🎧

Content Creator ist kein Dinosaurier!

Weitere spannende Artikel für dich

15. Nov
Quiet Quitting – die Sau und das Opfer

Mehr lesen

11. Nov
Erste Hilfe für das Recruiting

Mehr lesen

08. Nov
Jobcasts für das Recruiting erfolgreich nutzen

Mehr lesen

Bleibe auf dem Laufenden

mit unserem OHRBEIT Audio Newsletter

Wir vom Team OHRBEIT liefern dir in unserem unregelmäßigen Newsletter neben Infos zu aktuellen Jobcasts auch einen Mini-Podcast, den die Welt noch nicht gehört hat. Sei dabei und tauche auf in unseren OHRBEIT-Kosmos!

Jetzt abonnieren