• HR
  • Sales
  • Software-Entwicklung
  • X
Episode Thema Kategorie

'Stellen in der IT werden im Bewerbungsprozess oft besser verkauft, als sie tatsächlich sind'

Manuel aus Regensburg ist ein Experte für C# .NET und möchte sich von der Desktop-Entwicklung weg, Richtung Web & Cloud orientieren.
Seine Stärken liegen aktuell vor allem im Backend, sein Ziel ist allerdings als neuer Mitarbeiter eines agilen Teams mehr in der Fullstack-Entwicklung arbeiten zu können.

Er wohnt in Regensburg und ist daher vor allem an Angeboten in der Stadt Regensburg oder im Großraum (z.B. Straubing, Kelheim) interessiert.
Ein größerer Umkreis (München / Nürnberg) ist denkbar, sofern regelmäßig Home-Office möglich ist.

Oder aber ihr bietet remote-only: Dann kann euer Unternehmen auch in Berlin, Wien oder Karlsruhe seinen Standort haben!

In seiner Bewerbungsphase wird er bisher hauptsächlich auf seine aktuelle Tätigkeit in der Desktop-Entwicklung festgenagelt, also:

An alle weitsichtigen Menschen aus HR, Fachabteilung oder Geschäftsführung:

Wenn ihr einen neuen Mitarbeiter und Unterstützung in der Entwicklung sucht (und wer tut das eigentlich nicht?) und ihr Manuel kennenlernen wollt,

Dann schreibt uns.

Gerne auch Kontakt über linkedIn.

Wir rücken DICH ins Rampenlicht! Wenn du gerade aktiv auf Jobsuche bist, geben wir dir die Chance, dich in einem kurzen Interview Podcast den Unternehmen vorzustellen. Damit du bald deine nächste Herausforderung findest, die wirklich zu dir passt.

Und an alle Leute, die im Personal, HR & Recruiting arbeiten: Wenn ihr unsere Rampenlicht Stars persönlich kennenlernen wollt, schreibt uns eine E-Mail an bewerbung[at]ohrbeit.de!

00:13
Alex: Ja, es gab schon länger kein Rampenlicht mehr, es wird also Zeit. Hallo, hier ist der Alex von OHRBEIT und wir haben gerade viel in Planung, z.B. machen wir bald ein schönes STARTNEXT Projekt. Das werdet ihr bald mitkriegen und unser YouTube Channel ist inzwischen auch online und ich bin gespannt, wie ihr die Animationen und den Loop findet. Einfach auf YouTube OHRBEIT eingeben. Dann findet ihr da schon die ersten Videos. Und jetzt gehts um Teil drei des Rampenlichts. Und zwar mit Manuel, der ist Experte im C# und .NET Bereich, also in der Programmierung, Softwareentwicklung. Er möchte weg von der Desktop-Entwicklung und sich mehr in die Web & Cloud Richtung weiterentwickeln. IT'ler sind ja sehr gefragt, also alle Leute aus HR, aus den Fachabteilungen, aus der Geschäftsführung und so weiter, die uns zuhören. Hört euch das mal an, denn der Manuel könnte ja für eure IT genau der Richtige sein. Und als Erstes hab ich ihn gefragt, was er denn gerade so aktuell macht.
01:08
Manuel: Aktuell arbeite ich an einer Mess-Software, ziemlich im Alleingang eigentlich. Bin da für die Konzeption, das Design, Implementierung von allem, was dazugehört, zuständig. Heißt, Datenbank, der ganze Mess-Ablauf, die Zusammenarbeit mit Schnittstellen von Kunden, von Drittanbietern im Bereich Qualitätsmanagement SPS.
01:33
Alex: Mit welchen Technologien arbeitest du denn hauptsächlich?
01:35
Manuel: Aktuell primär mit C# als Sprache. WPF als Grund-Frameworks und SQL Server für die Datenbank.
01:46
Alex: Und jetzt willst du dir was Neues suchen. Was begeistert dich hauptsächlich? Was ist dein Ziel? Welchen Wunsch hast du für deine nächste Position?
01:56
Manuel: Also mein Wunsch wäre, jetzt wegzukommen von der Desktop-Entwicklung und hin in den Bereich Web und Cloud. Da Desktop leider einfach eine Nische wird, die immer kleiner wird und für die Zukunft einfach nicht mehr so interessant ist.
02:12
Alex: Würdest du dich selber denn eher als Generalist bezeichnen, auch vielleicht ein bisschen mit Richtung in Richtung Projektmanagement-Verantwortung.? Oder bist du eher wirklich ein Experte, der eine Tätigkeit besonders gut kann, jetzt gerade auf deine Arbeit bezogen bisher, und was du auch jetzt für die nächste Zeit wünscht?
02:32
Manuel: Ich bin relativ breit aufgestellt, habe über die Jahre in diversen Sprachen und Technologien Zeit investiert. Und ganz klar: Mein Hauptding ist einfach C# und .NET, das ist auch das Feld, wo ich am meisten Erfahrung habe. Aber, ich habe mich, wie gesagt, mit allem Möglichen beschäftigt.
02:53
Alex: Was ja gerade so ein großes Ding ist, von den modernen Frameworks her, typisch für Web und Cloud Entwicklung sind ja so Themen wie Angular und dann auf die andere Seite Spring Boot und diese ganzen Schnittstellen mit REST und sowas. Ist es denn sowas, wo du auch entwickeln willst? Oder sollte es dann grundsätzlich schon in der .NET Welt bleiben?
03:16
Manuel: Ich sage es so: Ich persönlich bin wahrscheinlich am besten aufgestellt für Backend Entwicklung. Ich will aber eigentlich Richtung Fullstack gehen, weil es einfach das Gesamte abrundet.
03:27
Alex: Du hast gesagt, dass du mit einigen Headhuntern gesprochen hast in deiner Suche. Was ist dir denn da aufgefallen? Was gibts da für Angebote? Was hat noch bisher gefehlt, oder war schon was dabei?
03:42
Manuel: Also ich habe aktuell eine Stelle, die tatsächlich sehr interessant klingt. Ansonsten, na ja, es wird immer besser verkauft, als es dann meistens ist. Also ich hatte vor kurzem erst ein Gespräch mit einer Firma. Er war eher eine Enttäuschung. Als ich dann darauf eingegangen bin, was ich eigentlich vorhabe und womit Sie so arbeiten und wie sie damit arbeiten, kam nun raus, dass es eigentlich sehr ähnlich zu dem ist, wie es aktuell bei mir in der Arbeit aussieht. Und das ist auch etwas, was mich stört. Mir fehlt da der Workflow. Das ist auch aktuell ein Problem für mich, das ich leider nicht sehr strukturiert arbeiten kann.
04:26
Alex: Ja, ihr habt gehört, der Manuel hätte gern ein bisschen mehr Struktur in der IT-Abteilung. Das fehlt ihm aktuell wenig. Und wenn er ihm auch die Möglichkeit geben könnt, ins Cloud-Umfeld einzusteigen, dann könntet ihr wirklich einen sehr findigen Programmierer gewinnen. Wenn ihr ihn kennenlernen wollt, einfach uns bei OHRBEIT kontaktieren. Es geht über die Website per Mail. alex(at)ohrbeit.de oder auch über andere Kanäle wie Xing oder LinkedIn. Auf LinkedIn zum Beispiel könnt ihr gern auch uns folgen. Und da auch gern unter die Postings, die wir so machen, zu Rampenlicht, Kaffeesatz und Jobchancen einfach Kommentare abgeben, auch Fragen stellen. Ihr dürft jede Frage stellen, Kritik äußern, einfach Feedback. Wir antworten jedem, der uns da wirklich etwas hinterlässt. YouTube habe ich schon angesprochen. Gern den Kanal abonnieren, drauf gucken. Freut uns sehr, wenn wir auch da Feedback kriegen und die nächsten Wochen geht's weiter. Es warten viele spannende Sachen, und ich wünsche euch eine gute Zeit bis bald. Euer Alex vom OHRBEIT Team.
1